Wie fotografiere ich den Mond?

Wie fotografiere ich den Mond? 1 Ein Fotoblog zum lernen mitfühlen und entspannen

Der Mond umkreist die Erde mit einer Entfernung von 370.000 km! Somit ist ein Leistungsstarkes Objektiv und die Brennweite wichtig. Bei der Mondfotografie ist es essenziell ein Tele-Objektiv mit min. 200mm zu haben.
Somit ist die Frage wie fotografiere ich den Mond beantwortet.

Mit einer Guten leistungsstarken Kamera kann man zwar ohne 200mm Objektiv den Mond Fotografieren und später ran zoomen aber das Bild bird nie so klar und schön wie mit einem 200mm Objektiv.

Objektive für Mondfotografie

Da der Mond so weit entfernt ist, ist es wichtig eine Brennweite von min. 200mm zu haben dies wären je nach Kamera Herstelle Objektive wie:

NameNiconPanasonic/ OlympusSonyFujifilm
Objektive 200mmNicon 200Panasonic 200Sony 200Fujifilm 200
Objektive 200mm+Nicon 500Panasonic 400Sony 400Fujifilm 400
Wie fotografiere ich den Mond? 2 Ein Fotoblog zum lernen mitfühlen und entspannenWie fotografiere ich den Mond? 3 Ein Fotoblog zum lernen mitfühlen und entspannen

Wichtig bevor du kaufst überprüfe nochmal ob das Objektiv wirklich mit deiner Kamera Kompatibel ist!

Empfehlende Kameraeinstellungen für Mondfotografie

Wie fotografiere ich den Mond?
Mondfotografie
Fotografieren
Fotografie
Fabian Hiller
Fotoblog

„Wie fotografiere ich den Mond?“ ganz einfach wenn man die richtigen Einstellungen hat!

Wichtig! Stelle deine Kamera auf ein Stativ und Zoome an den Mond heran (den Mond zu finden kann bei 200mm oder mehr schon ein bisschen dauern).

Die Belichtungszeit hängt von dem Zoom Level ab bei 200mm sollte ein Belichtungszeit von einer Sekunde nicht überschritten werden! sonst wird das Bild unscharf

Tipp: Löse das Foto mit einem Fernauslöser aus um Verwacklung zu vermeiden

Zudem Stelle deine ISO so niedrig wie möglich falls das Bild zu Dunkel wirst kannst du sie leicht erhöhen aber Vorsicht ab ISO 400-600 verpixelt das Bild. Falls der Mond zu hell ist musst du die Belichtungszeit verringern!

Kamera Einstellungen in Kurzform

  • ISO Wert 100 (Anpassungen möglich)
  • Zoom/ Brennweite auf min. 200mm
  • Belichtungs-/ Verschlusszeit 1/20-1/40 max 1 sec.
  • Wenn der Mond Groß auf dem Display zusehen ist einfach mit dem Autofokus fokussieren
  • Bild mit einem Fernauslöser wie z.B. dem Handy auslösen

Mondphasen

Wie fotografiere ich den Mond?
Mondfotografie
Fotografieren
Fotografie
Fabian Hiller
Fotoblog

Da du nun mal den Mond Fotografieren möchtest ist es wichtig das du weist wann er zu sehen ist bzw. ob Vollmond oder Neumond ist.

Tipp: 6 Tage Nach dem Neumond kann man die Karter besonders gut Fotografieren

Um die Mondphasen nachzuschauen kann man ganz einfach auf Webseiten wie Mondkalender gehen dort sind alle Mondphasen beschrieben.

Wenig Umgebungslicht für Optimale Fotos

Damit der Mond richtig zur Geltung kommt und das Bild nicht überbelichtet ist sollte man einen möglichst Dunklen ort suchen hilfreich hierfür sind Seiten die die Lichtverschmutzung anzeigen.

Zusammenfassung

Wie fotografiere ich den Mond?

  • Standort auf Lichtverschmutzung überprüfen
  • Kamera auf Stativ stellen
  • ISO Wert 100 (Anpassungen möglich)
  • Zoom/ Brennweite auf min. 200mm
  • Belichtungs-/ Verschlusszeit 1/20-1/40 max 1 sec.
  • Wenn der Mond Groß auf dem Display zusehen ist einfach mit dem Autofokus fokussieren
  • Bild mit einem Fernauslöser wie z.B. dem Handy auslösen




Ich hoffe mein Beitrag zum Thema „Wie Fotografiere ich den Mond?“ hat ihnen geholfen! Bei weiteren Fragen Generell und zum Thema „Wie starte ich mit dem Fotografieren“ schreiben sie mich gerne über mein Kontaktformular an –Fabian Hiller

Ein Kommentar bei „Wie fotografiere ich den Mond?“

  1. […] z.B. wenn man nur Abends und Nachts Zeit hat dann sollte man schauen ob man vielleicht in Mondfotografie oder Langzeitbelichtungen reinschnuppert. Falls man eher Mittags Zeit zur Verfügung hat kann man […]

Schreibe einen Kommentar